Marten und Graner RechtsanwälteElterliche Sorge

Elterliche Sorge

Im vorliegenden Fall hat die zweite Kammer des ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts am 05.12.2016 der Verfassungsbeschwerde eines bestellten Verfahrensbeistandes statt gegeben, durch welche ein Kind aus dem elterlichen Haushalt heraus zurückgeführt wurde in die Pflegefamilie.

Hintergrund der Entscheidung war, dass in der elterlichen Obhut eine besondere Gefahrenlage für das Kind nicht auszuschließen war und mehrfache Ortswechsel erhebliche Kindeswohlbeeinträchtigungen mit sich bringen könnten. Durch Erlass einer einstweiligen Anordnung, die aufgrund einer Verfassungsbeschwerde des bestellten Verfahrensbeistands eingelegt worden war, ist durch einstweilige Anordnung geregelt worden, dass das Kind aus der elterlichen Obhut heraus zurück in die Pflegefamilie verbracht werden musste.

So Bundesverfassungsgericht, Entscheidung vom 05. Dezember 2016, 1 BvR 2569/16